Skip to content

pro Reli

January 24, 2009

In Berlin wirbeln die Religionsgemeinschaften ziemlich krass herum, sie wollen den Kindern den Religionsunterricht zurück in die Klassenräume bringen – der Rausschmiss der Popen aus der Penne, eine der wenigen Segnungen von Rot-Rot, die ich begrüssen konnte. Wenn die Kirchen leer bleiben und die Jugend nicht mehr kommt, muss man sie eben mit sanftem Druck zwingen. Zur Not wird eben das Plebiszit benutzt, um seine Ideologie flächendeckend  in die jungen Kopfe zu bringen. So werden ontologische Abhängigkeiten früh zementiert.

Religion ist Privatsache und hat an öffentlichen Schulen nichts verloren, auf diese Segnung der Nachkriegsgeneration kann doch nun endgültig verzichtet werden.  Sollen die Pfaffen sich selbst um ihre Schäfchen kümmern, eine Zuführung zur Antiaufklärung  über die Schulpflicht – die ich ebenfalls ablehne – verstösst gegen das Neutralitätsgebot staatlicher Bildungsinstitutionen. Ich habe aber garnichts gegen konfessionelle Schulen, wenn deren Besuch freiwillig erfolgt.  Pro-Reli (Tarnname Aktionsbündnis Freie Wahl) möchte den schwindendnen Einfluss der Kirchen über eine heuchlerische Wahlfreiheitskampagne wieder mehren. Dazu bedienen sich die vornehmlich christlich motivierten Kampagnenprotagonisten der politischen Beteiligungsmöglichkeit des Volksbegehrens, zu dem sie genügend Unterschriften gesammelt haben. Ich bin noch unsicher, ob ich über meine Nichtbeteiligung an der Abstimmung auf die Segnungen des Quorums hoffen soll oder ob ich mich an dem Affentheater auch noch aktiv beteilige. Natürlich bin ich Atheist.

No comments yet

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: